Windows Server Standard 2016 16 Core

516,04
mehr bis % Rabatt
- +

Windows Server 2016 Standard: Sicher, einfach, schonend und leistungsstark

Windows Server 2016 Standard ist eine ausgezeichnete Lösung, um sicher, schnell, einfach und leistungsstark Computer zu verbinden. Das System arbeitet zudem ressourcenschonend. Unternehmen, die etwas ältere Hardware einsetzen, sollten deshalb Windows Server 2016 Standard kaufen. Diese Software-Lösung kann auch problemlos mit etwas in die Jahre gekommenen Rechnern umgehen. Möglich wird dies dadurch, dass Cloud-Lösungen ihren Weg in Windows Server Standard gefunden haben. 

Windows Server 2016 kaufen: Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

  • Cloud-Dienste integriert
  • Kompatibel mit älterer Hardware
  • Neues Lizenzierungsmodell
  • Virtuelle Maschinen (VMs) können aufgesetzt werden
  • Geeignet für den Aufbau und Betrieb von Rechenzentren

Neue Hardware ist für Windows Server 2016 Standard nicht nötig

Windows Server in der 2016er Version erschien in drei Varianten: Essentials, Standard und Datacenter. Essentials richtet an Privatpersonen, Selbständige sowie kleine Unternehmen. Datacenter ist für Großunternehmen sowie große Rechenzentren gedacht. Microsoft Windows Server 2016 Standard richtet sich an die breite Masse von Unternehmen und kleineren Rechenzentren, die sich zwischen diesen beiden Polen bewegen.

Dies ist aber nicht der einzige Grund, weshalb Windows Server 2016 Standard eine gute Entscheidung für viele mittelgroße Unternehmen ist. Die Software wurde speziell entwickelt, um mit der identischen Hardware-Konfiguration zu arbeiten, die für Windows Server 2012 nötig war. Wenn Sie Windows Server 2016 Standard kaufen, können Sie einfach Hyper-V und die Dateiserver-Cluster für die neuere Version von Windows Server Standard aktualisieren. Es ist nicht notwendig, hardwareseitig Veränderungen vorzunehmen – was beispielsweise bei noch jüngeren Versionen des Server-Betriebssystems fast immer der Fall wäre.

Dafür, dass es dennoch nicht zu einem Leistungsverlust kommt, sorgen die zahlreichen integrierten Cloud-Dienste, die von der Software unterstützt werden. Microsoft als Cloud-Betreiber stellt die nötige Power bereit, um effizient arbeiten zu können. Zudem lassen sich über die „Wolke“ Backups erstellen. Sie schützten sich so vor Datenverlusten bei Hacker-Angriffen oder sonstigen Hardware-Ausfällen.

Bauen Sie ein eigenes Rechenzentrum auf und betreiben Sie es

Server 2016 Standard ist sehr viel mehr als jede Vorgänger-Lösung für den Aufbau und Betrieb eines eigenen Rechenzentrums geeignet. Hierzu sei ein kurzer Vergleich mit der 2012er Version gegeben: Unterstützt wurden mit der älteren Version des Betriebssystems bis zu 320 logische Prozessoren und bis zu 4 TB Speicher. Mit der 2016er Version klettern diese Zahlen auf bis zu 512 Prozessoren sowie 24 TB Speicher. Insbesondere der zweite Punkt ist wichtig, denn 4 TB sind in der heutigen Zeit im unternehmerischen Betrieb schnell ausgenutzt.

Microsoft Windows Server 2016 Standard bietet neues Lizenzierungsmodell

Windows Server 2016 hat das Lizenzierungsmodell geändert. Bislang wurde pro Prozessor lizenziert. Jetzt wird pro Kern abgerechnet. Pro Prozessor müssen dabei mindestens acht Rechenkerne lizenziert werden. Kostentechnisch ist dies für kleinere Rechenzentren und mittlere Unternehmen besser, da diese in der Regel weniger Prozessoren mit mehr Kernen haben. Sie sparen im Vergleich mit früher.

   

Lieferumfang

 Kostenloser Versand per Email
 Installationsdatei Windows Server 2016 Standard, 16 Core Vollversion
 Produktschlüssel für die Aktivierung von Windows Server 2016 Standard, 16 Core Vollversion
 Kurzanleitung zur Installation & Aktivierung 
 Rechnung

Meine Bestellung

X